Ankündigungen im Forum

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nun hat mich mein DM doch ran gekrigt

    So, heute ein bisschen deprimiert. genervt und ärger mich über meinen DM
    Nicht das er nicht lieb wäre > heute schon > ahnt wohl das es heute besser ist mit zu spielen.
    Habe ja gerade die Umstellung nach Ende der Remi Phase erfolgreich absolviert >> juhu>> wenn da dieses ABER nicht wäre !
    Bin ein Langschläfer > sobald es geht (Wochenende) lasse ich mein Bett ungern los, mein DM ist der Meinung ich solle doch bitte um 6 Uhr aufstehen, mir den Morgenbolus geben und kann ja dann wieder ins Bett >>>> neeeeeeee !!! mag nicht.
    Als Strafe steige ich dann mit einem 200 + Wert aus den Federn der sich auch ganz ungern in den Zielbereich spritzen läßt.
    Habe mit meinem Diabetologen tele und wollte wissen ob ich das Problem mit dem morgendlichen Anstieg nicht mit einem höheren Basal abfangen kann, da sich dieses Problem nur Sonntags zeigt > fand ich nen guten Lösungsansatz.
    NEIN !! warum?? weil meine Werte in der Nacht stabil und im Zielbereich sind, mit dem Basal bekomme ich den Hormonanstieg nicht in den Griff >> doof
    Ich würde mich bis zum Anstieg permanent in der Hypo befinden > nicht schön !!
    Lösungen:
    1 . ich stehe auf und spritz mir den Bolus ( och nööö... )
    2. ich aktzeptiere das meine Werte über den Sonntag hinweg einfach mal Mist sind ( mein Kopf funktioniert bei höheren Werten aber dann auch nicht richtig )
    3. eine Pumpe ( gegen die ich mich bisher so tapfer gewehrt habe )

    AHHHHHHHHH !!!!!

    Nun ist mein Diabetologe gleich auf die Pupenlösung und möchte mir den OmniPod zeigen, weil der keinen Schlauch hat ( der Hauptgrund für mich zur Verweigerung einer Pumpe)
    Nun will er mit mir dieses Thema beim nächsten Termin näher und intensiver erörtern >> freude ist irgendwie anders


  • #2
    Bist du wirklich nur wegen dem Schlauch gegen eine Pumpe? Ich finde dieses technische Helferlein ist eine geniale Möglichkeit sein DM Monster mal so richtig zu zeigen wo der Hammer hängt. Und wenn man noch mit einem CGM auftrumpft -> hat das Monster hat keiner Chance mehr

    Aber: man muss halt mit dem kleinen Helfer ein Freund werden und gemeinsam in die Zuckerschlacht ziehen, sonst bringt es einem ja leider nichts.

    Kommentar


    • #3
      Hätte alleine im Alltag schon schwierigkeiten die Pumpe mit Katheter zu verstauen, wir haben Arbeitskleidung und da gestaltet es sich einfach ungünstig, Horrorvorstellung finde ich das ich Nachts unbewußt auf diesen Schlauch fixiert wäre da ich mich viel bewege im schlaf.
      Hab mit den Omnipod Vertrieb tele, weil ich mehr Info wollte ( und kein Schlauch) , die meinten das die kombi Sensor/Pod nahezu ideal ist und sie daran arbeiten einen Sensor mit in den Pod zu verbauen.
      Sensor hab ich ja schon in gebrauch und nachdem sie mir gesagt hat das der Pod, wie der Sensor , am Arm getragen werden kann, find ich die Möglichkeit doch verlockend, sommer mit Beule unterm Kleid am Bauch vom Pod fand ich auch nicht verlockend.
      Mal sehen was draus wird.
      Mein Diabetologe ist ja gleich drauf angesprungen als ich ihm gesagt hab das ich mich mit dem Pod anfreunden kann.

      Kommentar


      • #4
        Ja. Die Pods sind eine gute Alternative. Allerdings noch relativ ungenau, was bei Erwachsenen nicht ganz so schlimm ist. Aber bei kleinen Kids ist das leider ein NoGo.

        Kommentar

        Lädt...
        X